Tim Wullbrandt | Strafverteidiger | Heidelberg & Wörrstadt

Wer sind jugendliche Intensivtäter? Was macht aus einem Kind einen Problemfall für die Justiz? Yehya ist 14 Jahre alt, als der Filmemacher Christian Stahl ihn in Berlin-Neukölln kennenlernt. Der Junge ist Sohn einer palästinensischen Flüchtlingsfamilie aus dem Libanon, ist ein guter Schüler, höflich und gut erzogen. Aber Yehya selbst hält sich für den ‚Boss von der Sonnenallee‘, und für die Behörden ist er im Alter von 17 Jahren bereits ein Intensivstraftäter.

Das Portrait eines Intensivtäters – Yehya E., Berlin-Neukölln

„Gansterläufer“ ist meiner Auffassung nach einer der eindrucksvollsten Filme über einen jugendlichen Straftäter. Christian Stahl dringt durch seine persönliche Beziehung zu Yehya äußerst tief zu ihm durch und portraitiert ihn und seine Vita in aller Offenheit.

Nach den Ereignissen aus dem Film wurde Yehya zunächst als Musterbeispiel für Resozialisierung und erfolgreichen Ausstieg aus der Kriminalität angesehen. Leider bewahrheitete sich das nicht – er wurde rückfällig und verbüßt seit Oktober 2013 eine langjährige Haftstrafe.

Wer mehr über die Geschichte und das, was nach dem Film geschah, erfahren möchte, dem sei das Buch des Filmemachers Christian Stahl „In den Gangs von Neukölln: Das Leben des Yehya E.“ empfohlen.

 

Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Heidelberg & WörrstadtKONTAKT

Rechtsanwalt & Strafverteidiger Tim Wullbrandt

WULLBRANDT Rechtsanwälte
Heidelberg & Wörrstadt (Rheinhessen)
Telefon: 06221 / 3219270
Mail: twu@wullbrandt-rechtsanwaelte.de
www.wullbrandt-rechtsanwaelte.de